Pattern Hack

Ihr wundervollen Herzen!!! Die Inspiration zum heutigen Blogbeitrag kam von einer meiner lieben Stammnäherin, Sabrina von Gloans Buzal. 🙂 Genau wie ihr und ich, ist auch sie total vernarrt in den Kleiderschnitt #Petite Chloe JERSEY und hat einfach mal kurzerhand aus einem Kleid, eine Tunika genäht. Ich bin total begeistert gewesen und habe mir diese Idee natürlich gleich notiert und nun auch getestet und umgesetzt. Des Weiteren ist im Schnitt im Grunde immer ein Ärmel vorgesehen. Du kannst natürlich auch einfach den/die Ärmel weglassen. Auch dies hab ich möglichst einfach umsetzbar für Dich fotografisch dokumentiert, damit Du es ganz einfach nachmachen kannst! 🙂

Für das Pattern Hack benötigst Du natürlich den Schnitt #Petite Chloe JERSEY. Da jedes Kind unterschiedlich groß (Körperlänge) ist und nicht unbedingt die Größe der Körperlänge genäht wird (meine Mini-Me ist 94cm groß und trägt Größe 98), empfehle ich Dir vorher Maß zu nehmen, damit Du auf Nr. sicher gehen kannst, um wie viele cm Du die beiden Rockteile parallel zur Saumlinie kürzen musst. 🙂

Damit Du eine kleine Orientierung hast, habe ich Dir eine Tabelle mit „etwa“ Angaben zum Kürzen erstellt. Aber wie gesagt, bitte ich Dich, selbst noch einmal Maß zu nehmen. 😉 Denke daran, nach der Kürzung der Papierschnitte die Rockteile mit einer Saumzugabe zuzuschneiden. 😉

 

80 – 86 92 – 98
104 – 110 116 – 122 128 – 134 140 – 146 152
8-10cm 10-12cm 12-14cm 14-16cm 16-18cm 18-20cm 20-22cm

 

1.) Nachdem Du die Schulternähte verschlossen und die Rockteile angenäht hast, bereitest Du wie in der Anleitung beschrieben die Flügelärmel vor. Als erstes nähst Du nun jeweils an beide Armlöcher die Flügelärmel an (bestenfalls mit der Overlock, somit versäuberst Du gleichzeitig das restliche Armloch).

2.) Schlage nun die Naht nach innen um. Bügele und stecke sie fest.

3.) Als nächstes säumst Du die Armlöcher knappkantig mit einem elastischen Stich (Zwillingsnadel oder Coverlock).

4.) Stecke nun die Seiten rechts auf rechts und verschließe jeweils die Seitennähte. Für ein besseres Ergebnis empfehle ich Dir, die aufeinander treffenden Nähte vorher mit ein paar Stichen  zu fixieren. Wenn Du oben zu nähen beginnst, bedenke eine Fadenraupe zu lassen, sodass Du den Anfang der Naht verriegeln kannst.

 

5.) Fädele nun die Fadenraupe in eine große Nadel und stecke die Nadel zurück in die Naht.

 

6.) Zu guter letzt säumst Du die Tunika wie in der Anleitung beschrieben!

Fertig! 😉

 

Das Schnittmuster inkl. einer ausführlich bebilderten Anleitung bekommst Du hier:

E-Book #Petite Chloe JERSEY

Die Short, die Du auf dem Bild siehst, ist die Short/Bermuda #Joel, dieses Schnittmuster inkl. einer ausführlich bebilderten Anleitung bekommst Du hier:

E-Book #Joel

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Freude mit dem Pattern Hack und freue mich natürlich riesig, wenn Du mir Dein ganz persönliches Zauberwerk zeigst, indem Du mich in Deinem Werk/Beitrag verlinkst. 🙂

 

Liebst,

Nelli