Kleid #Jil mit Reißverschluss

 

Hallo Du wundervoller Mensch! ♥

Heute habe ich Dir ein Patternhack mitgebracht und zeige Dir, wie Du mit ein paar wenigen Schritten einen Reißverschluss in die Teilungsnaht (vordere Mitte) Deiner #Jil einnähen kannst. 🙂

Los gehts! 🙂

Zu aller erst benötigst Du den Schnitt Kleid #Jil. Bei diesem Kleid hast Du die Wahl zwischen den Schnittteilen inkl. Nahtzugabe und ohne Nahtzugabe. Ich habe hier in diesem Beispiel den Stoff mit den Schnittteilen, die inkl. Nahtzugabe (1cm) sind verwendet.

 

Außerdem benötigst Du natürlich einen Reißverschluss und einen Zipper. 😉 Ich habe mir hier ein Stück von einem Endlos-Reißverschluss abgeschnitten. Damit der Zipper später aus dem Reißverschluss nicht rausrutscht, solltest Du an die beiden oberen Enden einen „Stopper“ anbringen. In meinem Beispiel habe ich Schrägband verwendet. Desweiteren empfehle ich Dir Formband (aufbügelbar) und evtl. noch Style Fix (doppelseitiges Klebeband).

 

 

Damit der Reißverschluss auch genutzt werden kann, musst Du den vorderen Beleg zunächst zweigeteilt zuschneiden. Nehme das Schnittteil Beleg VT zur Hand. Lege Deinen Stoff doppelt und füge beim Zuschnitt an die Bruchkante eine Nahtzugabe von 0,75cm hinzu. Statt nur einem vorderen Beleg solltest Du nun 2 Teile haben, eins davon spiegelverkehrt.

 

 

Nehme die beiden oberen Vorderteile zur Hand und schneide jeweils an den beiden vorderen Kanten 0,25cm Nahtzugabe weg, sodass hier nur noch 0,75cm überbleiben. Bügele als nächstes auf die linke Seite des Stoffes auf die beiden vorderen Kanten das Formband auf. Insbesondere für elastische Stoffen eignet sich das Formband sehr gut. Durch die eingearbeitete Kettnaht sorgt es dafür, dass die Kante zum einen unelastisch und zum anderen strapazierfähiger wird. So reißt der Reißverschluss durch die Nutzung nicht so leicht aus und er lässt sich einfacher einnähen.

 

 

Nimm nun das Rückenteil zur Hand und lege die beiden Vorderteile rechts auf rechts auf das Rückenteil. Stecke die Schultern fest und nähe sie zusammen. Bügele die Nahtzugaben bei Bedarf auseinander.

 

 

Als nächstes nimmst Du den hinteren und die beiden vorderen Belege und legst diese rechts auf rechts und nähst die Schulterkanten zusammen. Bügele die Nahtzugaben bei Bedarf auseinander und versäubere die äußere Rundung.

 

 

Markiere Dir sowohl am hinteren Beleg als auch am Rückenteil jeweils die Mitte. Stecke nun den Beleg rechts auf rechts auf den Ausschnitt. Stecke zuerst die hintere Mitte, dann die Schultern und schließlich den Rest fest. Nähe den Beleg an den Ausschnitt.

 

 

Wende den Beleg und bügele die Nahtkante von rechts flach.

 

 

Lege ein Vorderteil mit der rechten Seite nach oben schauend vor Dich hin. Klappe den Beleg nach oben. Nehme den Reißverschluss und lege ihn mit der rechten Seite (die Zähnchen sind zu sehen) zunächst rechts neben die vordere Kante des Vorderteils vor dich hin. Die Zähnchen schauen NICHT in Richtung Vorderteil.

Tipp: Bei besonders elastischen Stoffen wie bspw.Jacquard empfehle ich Dir auf den Reißverschluss noch Stylefix anzubringen und den Reißverschluss an die vorderen Kante „anzukleben“, so verrutscht dieser beim Nähen ganz sicher nicht. 🙂

 

 

 

Anschließend klappst Du den Reißverschluss auf das Vorderteil. Die Zähnchen des Reißverschlusses zeigen nun nach unten auf die rechte Seite des Vorderteils. Klappe außerdem auch den Beleg um und stecke alles zusammen fest. Ich empfehle Dir Wonderclips zu verwenden. 🙂 Nähe nun den Reißverschluss mit einem Reißverschluss-Füßchen an. Das Gleiche machst Du auch auf dem anderen Vorderteil.

 

 

Verstürze alles, bügele die vorderen Kanten vorsichtig flach, fädele den Zipper ein und verarbeite das Kleid weiter wie in der Anleitung beschrieben. ♥

 

 

♥ FERTIG!!! ♥

Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Nachnähen und tragen! 🙂 Ich freue mich, wenn Du mir Deine persönliche #Jil zeigst! Verlinke mich (@laneli.design) doch gerne und verwende die #Hashtags #KleidJil #patternhack und inspriere auch andere Nähbegeisterte! ♥

Sei lieb gegrüßt!

Nelli